Wir tragen den aktuellen Entwicklungen an den Aktienmärkten wegen des Corona-Virus Rechnung und nehmen im Portfolio ETF-VV global weitere Anpassungen vor. Wir gehen davon aus, dass die zwischenzeitliche Gegenreaktion an den Aktienmärkten eine klassische Bärenmarktrally war und sichern das Portfolio durch einen Short-ETF auf den DAX weiter ab. Durch die Absicherung und die 10%ige Kasse-Quote senken wir die Aktienquote von 70% auf nunmehr 60%.

Gleichzeitig optimieren wir den Anteil an Aktien-ETFs weiter auf die Bereiche und Branchen, die wir aktuell für aussichtsreich halten. So tauschen wir die Asien-Positionen gegen ein reines China-Investment, und bauen mit dem VanEck Vectors Video Gaming and eSports ETF und dem Xtracker MSCI USA Information Technology ETF unseren Anteil im Technology-Sektor weiter aus. Wir erhöhen den Russland-Anteil nach den starken Verwerfungen an Ölmarkt auf 5% und den Healthcare- und Biotech-Bereich auf 8%.